Skip to content

You are viewing the Allgemein category archive.

Auf ein paar schriftliche Fragen mit Thees Uhlmann

Ich lese viel über den Tod. Nein, er verzückt mich nicht und todeswehmütig oder gar scharf auf ihn bin auch nicht. Aber seien wir ehrlich – er begleitet uns ja täglich. Machen wir nur den Fernseher an, schlagen die Zeitung auf, surfen im Internetz. Es gibt kaum eine Ecke, die er nicht prägt. Auf seine Weise.

Continue reading Auf ein paar schriftliche Fragen mit Thees Uhlmann

2 Comments

Auf ein Telefonat mit Michel Abdollahi (Kampf der Künste)

Ich sitze vor meinem Rechner. Ich grübele. Ich suche nach Bewegung, nach dem Move. Dabei hadere ich mit mir; besser: ich kämpfe mit mir. Meine Einfältigkeit, die richtigen Worte aneinander zu reihen, schiebe ich auf meine Finger. Doch die sind nicht schuld an meiner Trägheit.

Continue reading Auf ein Telefonat mit Michel Abdollahi (Kampf der Künste)

Leave a Comment

Auf ein Telefonat mit Urbanshit (Rudolf D. Klöckner)

All eyes on Hamburg. Hier ist immer etwas los. Die Einwohner feiern, wann und was immer sie können. Dom, Alstervergnügen, Mondlandungen, Sternschnuppenparties, Weltuntergänge … Das prädestiniert die allerhand vorhandenen Spelunken an der Elbe zu allem. Selbst zur Hollywoodkulisse. Sie wird zur „most wanted city“ in hochgeadelten Streifen mit bekannten Hoffmans und Wrights, ohne sich zu schade zu werden für den Eindruck, den sie damit weltweit für sich selbst auslöst.

Continue reading Auf ein Telefonat mit Urbanshit (Rudolf D. Klöckner)

Leave a Comment

Auf ein Mittagessen mit Marcus Wiebusch

Die Botschaft ist eindeutig. Marcus Wiebusch singt:

„… All ihr homophoben Vollidioten, all ihr dummen Hater, all ihr Forums-Vollschreiber, all ihr Schreibtischtäter, all ihr miesen Kleingeister mit Wachstumsschmerzen, all ihr Bibel-Zitierer mit euerm Hass im Herzen, all ihr Funktionäre mit dem gemeinsamen Nenner, all ihr harten Herdentiere, all ihr echten Männer, kommt zusammen und bildet eine Front, und dann seht zu, was kommt …“ Ich spule zurück. Eigentlich begann die Story in 2002, Herbst in Hamburg, ich im Zivildienst.

Continue reading Auf ein Mittagessen mit Marcus Wiebusch

Leave a Comment